03 Ermittlung
Flächenbedarf

Fläche ist nicht gleich Fläche

Nachdem wir Ihr Unternehmen und Ihre Ziele kennengelernt haben untersuchen wir in dieser Phase, was die neue Arbeitsfläche können muss. Gemeinsam wird ein detailliertes Profil zum Flächenbedarf formuliert.
 
Erst dann macht es Sinn die vorhandene Bürofläche nach freien Platzpotentialen zu untersuchen und zu entscheiden, ob die Räumlichkeiten auch mit den neuen Anforderungen funktionieren oder ob es erforderlich wird neue Räume zu suchen.

Schritt 3 von 6

Analyse der Infrastruktur

Welche Anforderung stelle ich an meine neue Arbeitsfläche?
Welche Möglichkeiten bietet meine bisherige Fläche?
Sind meine Anforderungen nur in einer neuen Fläche realisierbar?
 
Eine ausführliche Analyse ist die Basis für eine erfolgreiche Neugestaltung.

Machbarkeitsstudie

Können vorhandene Anforderungen und Wünsche im Gebäude umgesetzt werden?

Hier fließen bereits die Ergebnisse aus Stufe 1 und 2 ein. Es wird geklärt, ob Anforderungen und Wünsche, die im Workshop und in der Mitarbeiterumfrage definiert wurden, überhaupt im vorhandenen Gebäude realisierbar sind. Oder ob eventuell über neue Räume nachgedacht werden muss.

„Welche Arbeitssituation brauche ich wo in der Fläche? Benötige ich Focus-Arbeitsplätze, Besprechungsräume, eine Cafeteria, Orte zum Netzwerken oder Regenerieren u. v. m. ? Wieviel Fläche benötige ich dafür? Und welche Möglichkeiten bietet meine Fläche? Was bringe ich tatsächlich unter?“ 

Rechtliche und gesundheitliche Sicherheit stehen immer im Focus. Gesetzliche und ergonomisch konforme Richtlinien werden eingehalten.

Activity Based Working und Grobzonierung

Passend zur Architektur können auch tätigkeits­basierte Auf­tei­lungen erfolgen.

Welche Tätigkeit kann wo optimal ausgeführt werden? Was macht Sinn?

Wie wirtschaftlich kann ich ein Gebäude nutzen?

Mit unterschiedlichen Methoden wie z. B. der Modulrastermethode entstehen grobe Zonierungen.

Wir entwickeln auf Basis von Stufe 1 und 2 entsprechende Module, die notwendig sind für den Prozessablauf. Gemeinsam werden die Module auf der Fläche sinnvoll angeordnet. Dies führt zu Flexibilität für zukünftig geänderte Anforderungen, Kostenersparnis, geringeren Umbaukosten in der Zukunft und schafft Sicherheit bei den Entscheidungen.

Ich benötige 100 Arbeits­plätze, habe aber nur Platz für 80.
Was nun?

In dieser Phase tauchen häufig ent­scheidende Fragen auf: Vielleicht ist ein Teil der Mitarbeiter dau­er­haft im Homeoffice oder die Fre­quen­tierung der Mitarbeiter kann über ein Sys­tem zur Raumbuchung gesteuert werden?
In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden werden weiterführende Entscheidungen getroffen.

Zum nächsten Schritt

mehr...

Sie haben Fragen zur Ermittlung des Flächenbedarfs?

Sprechen Sie unverbindlich mit uns über Ihre Anforderungen und Ziele:
+ 49 / 89 / 321 98 29-0 oder markus.friedsam@office4yougmbh.com

Markus Friedsam, Geschäftsführer, office4you Büroeinrichtungen